Topfmaschinen vom Erfinder

November 20, 2020

Die „Mayer-Schmiede“, deren Unternehmung schon im 19. Jahrhundert begonnen hatte, baute 1967 die erste automatische Topfmaschine. Bis zum heutigen Tag ist der Name Mayer in diesem Segment nicht wegzudenken und baut mit höchstem Qualitätsstandard und die Maschinen sind bekannt für ihre Langlebigkeit.
Hohe Qualität hat bekanntermaßen ihren Preis. Trotzdem gibt es jetzt gerade für kleine und mittlere Zierpflanzenbetriebe (bis 500.000 Töpfe pro Jahr mit Größen von 5 bis 21cm) eine kompakte Topfmaschine zu einem sehr erschwinglichen Betrag und bietet darüber hinaus eine Vielzahl an weiteren Automatisierungsoptionen, die zusammen eine richtige Fertigungsstraße ergeben.
Die Maschine hat Vereinzelung für die Verarbeitung von Rund- und Vierkanttöpfen, die Topfgrößen und die Maschinenleistung ist stufenlos einstellbar und die Erdzufuhrmenge kann entsprechend Topfgröße und Stundenleistung einfach anpasst werden.
Maße: 2960/ 1500 / 1950 mm ca. 85 cm
Gewicht: 780 Kg
Anschluß: 400V/50Hz, 5-polig mit 2,05 kW
Für mehr Informationen oder individuelle Beratung zu der für Sie passenden Fertigungsstraße kontaktieren Sie uns!

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Cabrio in den Niederlanden

Cabrio in den Niederlanden

Dinteloord ist ein Dorf in der niederländischen Provinz Nordbrabant. Dinteloord ist bekannt für seine Zuckerfabrik und die seit über 50 Jahren stattfindenden Muza-Festivals. Seit einigen Jahren beherbergt es in der Umgebung aber auch ein relativ neues Gartenbaugebiet,...

mehr lesen
25 Jahre Blümel Technik in der AGES

25 Jahre Blümel Technik in der AGES

1995 ziehen die ersten Institute in das an der Spargelfeldstraße 191 erichtete Bundesamt und Forschungszentrum für Landwirtschaft (BFL) ein. Neben Labors stehen auch zahlreiche damals neu gebaute Gewächshäuser sowie Freiflächen zwischen Breitenleer Straße und...

mehr lesen
Einfache Produktauszeichnung

Einfache Produktauszeichnung

In unserer modernen Wirtschaft ist es unumgänglich seine Produkte mit einem Schildchen zu versehen und der Handel erwartet eindeutige Strichcodes zur Verwaltung. Ist man nicht in einer Vermarktungsgemeinschaft, die einem diese Dinge abnimmt, muss man als Produzent...

mehr lesen
de_DE
Teile das

Teilen

Ist dieser Artikel für jemand anderen interessant?